Institut für Soziologie
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Forschung an den Lehrbereichen

Quantitative Sozialforschung (Auspurg)

Grundlagenforschung zu Methoden quantitativer Sozial­forschung (Surveys, Experimente); inhaltliche Analysen zu sozialer Ungleichheit, Ar­beits­markt­pro­zessen, Dis­kri­mi­nie­rung, Ko­oper­ation und Ver­trauen

Quantitative Ungleichheits- und Familienforschung (Brüderl)

Wir forschen schwerpunktmäßig auf den Gebieten "Soziale Ungleichheit" und "Private Lebensformen". Am Lehrstuhl ist als großes Datenerhebungsprojekt das Beziehungs- und Familienpanel (pairfam) verankert.

Politische Soziologie sozialer Ungleicheit (Lessenich)

Wir betreiben Forschung zu den Struk­turmustern sozialer Ungleichheit, ihrem Wandel, ihrer politischen Ge­stal­tung und den gesellschaftlichen Konflikten, die sich an diesen Fragen entzünden.

Gesellschaften Osteuropas (Libman)

Forschung zur gesellschaftlichen Entwicklung des postsowjetischen Eurasiens, insbesondere der Rolle der Bürokratie, der subnationalen Politik und der historischen Vermächtnisse.

Allgemeine Soziologie und Gesellschaftstheorie (Nassehi)

Die empirische Forschung am Lehrstuhl verbindet gesellschaftstheoretische, methodologische und methodische Aspekte. Wir forschen auf verschiedenen Gebieten mit qualitativen Methoden in stetem Sichtkontakt mit der quantitativen Sozialforschung.

Qualitative Sozialforschung
(von Unger)

Wir forschen mit verschiedenen qualitativen Methoden zu Gesundheit & Krankheit, Migration & Flucht, Arbeit & Bildungsbiographien, Antisemitismus & Antiziganismus und weiteren Themen.

Soziologie / Gender Studies (Villa)

Gender meint die Geschlechterdifferenz in ihren sozialen und materialen Di­men­sionen. Am Lehrbereich forschen wir zu deren Relevanz für Individuen, Or­gani­sationen und Gesellschaften, konkret u.a. zu Erwerbsarbeit, Biopolitik, Care, Elternschaft, Pop-Kultur, Migration.


Servicebereich